Bereits in einer ersten Reportage vom 27.01.2021 bei SHK-TV wurde über unsere Klimadecken berichtet, die in Zusammenarbeit mit der Firma Aquatherm für das 3D-gedruckte Wohnhaus hergestellt wurden. Nun gibt es hierzu eine zweite Reportage zum fertiggestellten Haus.

Den vollen Beitrag können Sie sich hier ansehen:

Haben Sie den ersten Beitrag verpasst? Diesen können Sie HIER ansehen.

Wir dürfen vorstellen: Unser neuer Helfer für die Lager-Logistik auf dem Werksgelände.

IMG 3994 Zuschnitt

Für einen ordentlichen Transport unserer Thermo-, Doppel- und auch Massivwandelemente von der Produktionslinie zu den Lager-/Innenladerstellflächen wurde in ein neues Innenlader-Fahrzeug investiert. Mit einer Tragfähigkeit von bis zu 30 to können die gepackten Innenlader problemlos versetzt und für den Transport zur Baustelle vorbereitet werden.

Zum neuen Ausbildungsjahr 2021 begrüßen wir unsere vier neuen Azubis Nele Hageböck, Svenja Swist, Max Meincke und Leon Timmermann ganz herzlich in unserem Team.

IMG 3994 ZuschnittNele, Svenja und Leon werden uns als angehende Industriekaufleute in der Verwaltung unterstützen und im Rahmen ihrer Ausbildung die einzelnen Abteilungen der Verwaltung kennen lernen.
Max absolviert die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Wir wünschen ihnen viel Erfolg für die kommenenden drei Jahre!

Klimadecken

Für das erste 3D-gedruckte Haus in Deutschland, im nordrhein-westfälischen Beckum, haben wir in Zusammenarbeit mit der
Firma aquatherm die Klimadecken geliefert.
Die vorgefertigten Klimadecken können für ein optimales Raumklima zum Heizen oder Kühlen der Räume genutzt werden.

Den Beitrag der Baufachzeitung vom 06.07.2021 finden Sie hier!

 

Ostern2018

Wir wünschen allen unseren Kunden und Geschäftspartnern sowie ihren Angehörigen schöne und erholsame Osterfeiertage.

Bleiben Sie gesund, Ihr Team Lütkenhaus

 

Wie auf den nachfolgenden Bildern gut zu erkennen ist, kann es mit unseren Bauteilen auch mal richtig rund gehen!

Für das Bauvorhaben Schlossklinik in Lindlar wurden seitens der Architektur besonders hohe Anforderungen an die Kragplatten gesetzt, welche rund um das gesamte Gebäude verlaufen und sich auf insgesamt 4 Ebenen verteilen. Die von uns gefertigten 134 Balkonelemente mussten sowohl im Grundriss als auch im Querschnitt gerundet hergestellt werden.  Diese, in 2 Dimensionen gerundeten Balkone, erhielten zudem noch eine schräg verlaufende Unterseite und eine zur Wasserführung eingelassene Rinne in der Oberseite.

Zusätzlich lieferten wir für dieses Bauvorhaben auch noch unsere gradläufigen, positiv geschalten Treppenelemente.

 

      Lindlar_Baustellenbild      Lindlar_Schalung       Lindlar_Balkonelement